Tag 1: Lelystad – Amsterdam

Gestern waren Wind und Regen sehr heftig – wir beschlossen im Hafen letzte Besorgung durchzuführen und das Wetter abzuwarten. Unsere Stegnachbarn erklären uns für verrückt mit einem Kind in den Ärmelkanal zu fahren.

Am nächsten Tag ist Kreuzen angesagt: nach der Passage der Houtrib-Schleuse kommt der Wind direkt aus Richtung Amsterdam – wo wir heute hinwollen. Kurz vor Amsterdam reisst bei einer Wende das Achterliek der Genua. Wir bergen das Segel sofort und fahren unter Motor weiter – Brücke und Oranje-Schleuse klappen perfekt. Wir sind das letzte Schiff, dass noch in den Sixhaven reinkommt. Ingrid verwöhnt uns mit einem leckeren Abendessen.

sixhavn

(27 sm unter Segel, 12 sm unter Motor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.